06.09.2013

Reminder: Heute 35. DarmstadtSPIN Forum - Thema: Agile Business Thinking

Wer heute spontan Zeit und Lust hat den Nachmittag in Darmstadt zu verbringen und etwas für´s Hirnchen zu tun, sollte bei unserem DarmstadtSPIN Forum vorbeischauen. Dieses findet mitlerweile zum 35. Mal statt und wir erwarten über 70 Gäste.

Heute geht es um das Thema "Agile Business Thinking" und thematisch fokussieren wir uns auf den Bereich "Agile Business Thinking - die Zukunft für gutes Arbeiten?!".

Innerhalb des Agile Business Thinking Manifests werde ich den Bereich "Wir schätzen interdisziplinäre und leistungsfähige Teamstrukturen mehr als Arbeitsteilung" begleiten und bin gespannt, wer sich von euch dort vorfinden lässt.

Gemeinsam mit euch möchte ich darüber nachdenken, welche kritischen Erfolgsfaktoren und guten Praktiken ihr kennt, um interdisziplinäre und leistungsfähige Teams zu fördern, aber auch über welche Fallstricke wir auf dem Weg dahin stolpern können. Mein Wunsch wäre, dass wir uns am Ende darüber klar werden, welche kulturellen Rahmenbedingungen in Unternehmen notwendig sind, damit wir interdisziplinäre und leistungsfähige Teamstrukturen erreichen.

Das DarmstadtSPIN Forum ist für euch als Teilnehmer wie immer kostenlos und wir haben Snacks und Getränke vorbereitet. Wir treffen uns um 14:30 Uhr und beenden das SPINForum gegen 18:30 Uhr. Ich würde mich über eure Anwesenheit sehr freuen. :)

27.08.2013

Tomaten/Zucchini Tarte-Tatin, Ofengemüse und Seitanschnitze

Letzten Sonntag hatten wir abends ein kleines Kochevent in der WG des Boys. Es gab zwei leckere Tartes-Tatin, Ofengemüse aus dem Römertopf und gebratene Seitanschnitze. Fantastisch! Ich dachte anfangs, dass mir Gewürze fehlen, doch da lag ich völlig falsch. Ein absoluter und vor allem einfach herzustellender Gaumenschmaus.

Ihr bekommt hier von mir die dazugehörigen Bilder (leider nicht so tolle Qualität) des Ergebnis, das abfotografierte Rezept (leider auch nicht die beste Qualität) für die Tartes und ich tippe euch schnell eine Anleitung für das Ofengemüse und die Seitanschnitze. Viel Spaß!

Ofengemüse (4 Personen)
  • 400 g Möhren
  • 1 Zucchini
  • 4-5 rote Zwiebeln
  • 2 Fenchelknollen
  • 2-3 rote und gelbe Paprika
  • 400 g Champignons
  • Rosmarin (am besten frisch)
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Das ist wirklich richtig easy: Einfach alles klein Schnippeln (Möhren und Paprika in längliche Streifen, Zwiebeln und Champignons vierteln, Zucchini in halbe Scheiben, Fenchel in mundgerechte Stücke), alles durchmengen, salzen und pfeffern und das "Fenchelgestrüpp" und den Rosmarin hinzugeben. Am Ende ordentlich Olivenöl drüber geben und das ganze in eine große Auflaufform oder, wie bei uns, einen Römertopf füllen. Bei 200 Grad mit Ober- und Unterhitze ist das Ofengemüse nach 30-40 Minuten fertig.

Seitanschnitze (4 Personen)
Da ich das erste Mal mit Seitan gearbeitet habe, habe ich noch nicht so den Überblick, was es da alles so auf dem Markt gibt. Ich habe beim Tegut zwei Seitanmedaillons gekauft, die wir in dünne Streifen geschnitten haben. Diese haben wir bei mitllerer Hitze etwa 10 Minuten knusprig in Olivenöl zusammen mit Rosmarin und ganzen Knoblauchzehen angebraten und gesalzen und gepfeffert.

Hier ist das Tarte-Rezept. Wir haben für 4 Personen die doppelte Menge an Zutaten genommen und eine Tomaten- und eine Zucchini-Tarte gebacken. Eine halbe Zucchini hat für den Belag gereicht.


26.08.2013

5 Tage Auszeit: 19. August - marqt Haul

Nach unserem Frühstück bei Appeltje Eitje wanderten wir weiter in die Innenstadt Den Haags. Hier findet ihr eine Menge Möglichkeiten die Stadt auf kulturelle, gastronomische, aber natürlich auch shoppinglastige Art kennenzulernen.

Ich möchte euch einen kleinen Supermarkt-Tipp geben. Normalerweise kaufe ich immer die niederländischen Lieblingsspezialitäten im Albert Heijn. Viel schöner ist meiner Meinung nach aber marqt. Ein regelrechter Bio-Supermarkt, indem ihr allerlei Köstlichkeiten findet. Auch Snacks to go sind vorhanden und ihr könnt an vielen "Stationen" Getränke und Lebensmittel probieren. Das macht Spaß und so findet man auch Dinge, die man vorher vielleicht noch gar nicht kannte.

Bei marqt habe ich mich übrigens für schwedisch Streichhölzer (öhm, ja), Honigbrot, Minzpastillen, Holunderlimonade, Pampelmusenlimonade, Honig-Senf-Sauce und groben Senf entschieden. Alles nicht wirklich top-niederländisch, aber dafür megalecker.

In Den Haag findet ihr marqt auf dem Hofweg 8, bei der alten Einkaufspassage.



25.08.2013

5 Tage Auszeit: 19. August - Pfannkuchenfrühstück

Den Montagmorgen begannen wir mit einem leckeren Frühstück im Appeltje Eitje, das ich einige Wochen zuvor mit meiner Schwester entdeckt hatte. Das Zeeheldenkwartier bietet (ähnliche wie die bekannten Kieze in anderen Großstädten) eine Menge Möglichkeiten morgens, mittags und abends lecker zu essen, etwas zu trinken, shoppen zu gehen oder Kunst zu bestaunen. Die grünen Gässchen mit den hellen Häusern liebe ich über alles.

Im Appeltje Eitje wählt ihr aus einer hölzernen Karte eure Lieblingstoasties, fantastische Pfannkuchen, Getränke und weitere Leckereien. Der Laden ist bekannt für seinen tollen Apfelkuchen. Der bunt zusammengestellte Vintage-Look ist super gemütlich und lädt zum Verweilen ein. Wie in den meisten niederländischen Locations bekommt man kostenloses Wi-Fi und die beste Laune der Kellner völlig gratis.

24.08.2013

5 Tage Auszeit: 18. August - Strandchillen

Vom 18. bis zum 20. August haben wir ein paar freie Tage im schönen Den Haag verbracht. Den Haag ist als Stadt äußerst attraktiv, da sie nicht nur historisch und politisch relevant, sondern auch nicht zu groß und somit gut fußläufig erkundbar ist. Zudem bietet ein Besuch in Den Haag den riesigen Vorteil, dass man direkt am Meer ist und mit der Straßenbahn an den Strand fahren kann.

Scheveningen ist vor allem um das Kurhaus ziemlich touristisch, aber mit dem richtigen Blick (und ein paar Jahren Besuchererfahrung) findet man selbst direkt auf dem Boulevard (links vom Pier) tolle Lokale mit leckerem Essen und guter Musik. Wer auf den Boulevard kommt, sollte dringend ins Bora Bora gehen. Hier gibt es superleckere Veggieburger mit knusprigsten Pommes (serviert aus dem gelben Küchenbus), leckere Drinks und rockige Sounds. Die Bedienungen sind alle nett und entspannt, quatschen gerne über Tattoo-Styles und lassen die Urlaubslaune ins unermessliche steigen.

Wer sich traut rechts vom Pier den Strand entlang zu wandern, erlebt schnell die ruhigerer und chilligere Seite von Scheveningen. Hier geht es eher surferartig und noch lockerer zu. Je weiter man rechts kommt, desto cooler werden die Strandhäuser, in denen man sogar alternative Clubs vorfinden kann. Den Abend haben wir im Indigo und beim Sonnenuntergang ausklingen lassen. Hier ein paar Impressionen im Vintage-Style.